Corona Virus Test in München – PCR & Antikörper


Für alle Versicherungsarten, Firmen und Selbstzahler


  • Ergebnis innerhalb 24 Stunden
  • Sichere elektronische Mitteilung
  • Termine online einfach buchbar
  • Tests vor Ort: für Firmen und Veranstaltungen

Wir führen als eine der ersten Praxen in München PCR Test auf das neuartige Corona Virus, sowie Antikörper IgG und IgM gegen das Corona Virus SARS CoV2.

Qualitative Testung auf Corona Virus ausschließlich durch unsere Ärzte garantiert Ihnen verlässliche Befunde.


Corona Test (PCR Test auf Covid19) München

Bereits seit Anfang der Pandemie bieten wir den Test auf Covid19 bzw. SARS CoV2 in München an. Momentan lassen sich über uns ausschließlich gesunde Menschen für private Zwecke auf Corona testen lassen. Beispielsweise vor Ein- und Ausreise, sowie vor Operationen und geplanten Besuchen von Altenheimen und Risikogruppen. Auch Firmen in und um München beauftragen uns den Corona-Test bei deren Mitarbeitern durchzuführen. Durch unsere intensive Erfahrung im Bereich der Durchführung von Corona-Test bieten wir unseren Patienten und Kunden weitestgehend verlässliche Befunde. Durch unsere moderne Kommunikationskanäle bieten wir die notwendige Beratung vor und nach dem Corona Test.

Wichtig: bei entsprechenden Symptomen kann der Test in der Regel zulasten der Krankenversicherung erfolgen. 

Klicken Sie jetzt auf TERMIN und buchen Sie Ihren Terminunter  Kategorie-> Labor & Diagnostik / Termin-> PCR-Test auf Corona-Virus

Für Firmen: bei einer großen Anzahl an zu testenden Mitarbeitern ermöglichen Sonderkonditionen. Erstellen Sie jetzt Ihre Anfrage

Mehr Informationen erhalten Sie unter: Corona-Test (PCR Abstrich)

Häufig gestellte Fragen

Was kostet der Corona-Test?

Der Corona-Test ist bei entsprechenden Symptomen eine Kassenleistung. Dementgegen kostet der Test inklusive Material, Beratung und Testung im Labor je nach Versicherungsart 150 bis 170 Euro.

Gesetzlich-Versicherte: Ohne Indikationen = 150 €

Privatzahler: je nach Tarif = 160 bis 170 €

Wann erhalte ich das Ergebnis?

Das Ergebnis vom Corona Test erhalten Sie innerhalb 24 Stunden elektronisch verschlüsselt. Falls Sie keinen Befund vom Corona Test erhalten haben, melden Sie sich bitte bei uns und nennen Sie uns eine alternative Mailadresse, weil wenige Mailprovider ähnliche Mails mit Anhängen blocken. Entsprechend erhalten Sie den Befund von Ihrem Corona-Test sofort auf Ihre Alternativadresse,

Bekomme ich ein No-Corona-Zertifikat?

Sie erhalten im Falle eines negativen Ergebnisses von dem Corona-Test ein elektronisches Zertifikat mit der Bescheinigung, dass Sie nicht an Covid19 infiziert sind. Überdies erhalten Sie auf Wunsch diese Bescheinigung ohne Extrakosten in Papierform mit unserem offiziellen Stempel.

Antikörper IgG & IgM auf SARS-CoV2 Bzw. COVID19 Corona Virus in München

Ab April bieten wir, als eine der ersten Hausarztpraxen in München, die Möglichkeit einer Testung auf IgM- und IgG-Antikörper gegen das Corona Virus (SARS-CoV-2) mittels ELISA an. Die Antikörper-Testung ist jedoch keinesfalls für die Akutdiagnostik erkrankter Patienten gedacht und ersetzt nicht die Diagnostik mittels PCR aus Rachen bzw. Nasenabstrich, da Antikörper erst ca. 2 Wochen nach Symptombeginn nachweisbar sind. Die Testergebnisse liegen ca. 2-3 Werktage später vor.

Klicken Sie jetzt auf TERMIN und buchen Sie Ihren Termin:

Antikörper-Bestimmung: Kategorie-> Labor & Diagnostik / Termin-> Corona-Antikörper-Bestimmung.

Häufig gestellte Fragen

Was kostet der Corona Antikörper Test?

Der Corona Antikörper Test ist seltenen Fällen eine Kassenleistung. Dementgegen kostet der Test inklusive Material, Beratung und Testung im Labor für Selbstzahler 52 Euro. In bestimmten Fällen kann die Beratung bei Privatpatienten zulasten der privaten Krankenversicherung honoriert werden.

Wann erhalte ich das Ergebnis?

Das Ergebnis vom Corona Antikörper Test erhalten Sie innerhalb 72 Stunden elektronisch verschlüsselt. Falls Sie keinen Befund vom Corona Antikörper Test erhalten haben, melden Sie sich bitte bei uns und nennen Sie uns eine alternative Mailadresse, weil wenige Mailprovider ähnliche Mails mit Anhängen blocken. Entsprechend erhalten Sie den Befund von Ihrem Corona Antikörper Test sofort auf Ihre Alternativadresse,

Bekomme ich einen offiziellen Befund?

Sie erhalten ein offizielles Ergebnis über die Lage Ihrer Corona-Antikörper, und zwar unterschrieben von dem Facharzt des Labors.

Mehr Fragen rund um das Corona Virus in München

Symptome und Risikogebiete

Welche Symptome verursacht das Corona-Virus?

Verschiedene Symptome sind bei einer Infektion mit dem neuartigen Corona Virus möglich:

  • Häufigste Symptome sind Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Glieder- und Muskelschmerzen sowie Kopf- und Halsschmerzen.
  • Seltene Symptome sind Schnupfen, Übelkeit und Durchfall.
  • Häufig auch: Riech- und Schmeckstörungen.

WICHTIG: Diese Symptome gehören auch zu den gewöhnlichen grippalen Infekten. Wenn Sie diese Symptome haben dann melden Sie sich telefonisch bei uns oder wenden Sie sich an eine der Schwerpunktpraxen in München (diese Praxen in München befinden sich gerade im Aufbau).

Ich war vor Kurzem in einem Risikogebiet und habe Symptome. Was soll ich tun?

Waren Sie in den letzten 2 Wochen in Risikogebieten und haben aktuell Symptome?

dann:

  • Bleiben Sie zuhause und meiden Sie möglichst den direkten Kontakt zu anderen Menschen
  • Schicken Sie Ihre Kinder nicht in die Sozialeinrichtungen
  • Melden Sie sich unverzüglich beim zuständigen Gesundheitsamt
  • Wenn Sie das Gesundheitsamt nicht erreichen, melden Sie sich telefonisch bei uns. Wir senden die namentliche Meldung an das zuständige Gesundheitsamt
  • Falls Sie eher starke Erkältungssymptome haben und eine Lungenentzündung befürchten, rufen Sie die 116117 an

Ich war in einem der Risikogebiete, habe jedoch KEINE Symptome. Was soll ich tun?

Wenn Sie keine Symptome haben und keinen Kontakt zu an Corona Virus (SARS-CoV-2) Infizierten hatten, dann müssen Sie sich nicht testen lassen. Falls Sie mehr Beratung brauchen, wenden Sie sich telefonisch an 116117

Sie sollten aber besonders auf die unten stehenden Schutzmaßnahmen achten!!!

Ich war weder in den Risikogebieten, noch habe ich Symptome. Kann ich mich sicherheitshalber testen lassen?

Für die Testung auf Corona-Virus ohne begründeten Verdacht gibt es aktuell keine Empfehlung.

Ich bin erkältet und war gar nicht in einem der Risikogebiete. Was soll ich tun?

Sie sollten immer davon ausgehen, dass Sie an das neuartige Corona Virus erkrankt sind und sich dementsprechend verhalten. Hygienemaßnahmen und allgemeine Verhaltensregeln finden Sie unten.

PCR-Test und Antikörperbestimmung

Kann ich bei Ihnen den Antikörper-Nachweis machen lassen?

Corona Antikörper

Ja. Wir nehmen Blut ab und senden es an spezielle Labore, die eine serologische Bestimmung der Antikörper durchführen. Der Antikörpernachweis stellt ein wichtiges diagnostisches Hilfsmittel dar, um auch retrospektiv eine SARS-CoV-2-Infektion bei asymptomatischen Personen oder Patienten mit unklarer Symptomatik nachzuweisen.

Achtung: Der SARS-CoV-2-Antikörpernachweis im Serum eignet sich NICHT zum Nachweis einer akuten Infektion! Diese muss mittels PCR-Direktnachweis des SARS-CoVs-Erregers in einem Rachenabstrich erfolgen.

Aufgrund des zeitlich verzögerten Erscheinens der Antikörper nach Einsetzen der Symptomatik und unter Berücksichtigung der Inkubationszeit nach der Infektion empfehlen wir eine Durchführung der Antikörperbestimmung ca. vier Wochen nach einem möglichen Kontakt mit dem Virus bzw. frühestens zwei Wochen nach Symptombeginn. Mehr Information

Wenn Antikörper gegen Coronavirus positiv sind, bin ich gegen künftige Infektionen mit Corona-Virus geschützt?

Bislang deuten Beobachtungen darauf hin, dass aufgrund der Produktion von Antikörpern nach einer durchgestandenen Erkrankung ein Immunschutz gegen SARS-CoV-2 vorliegt. In einer ersten experimentellen Studie mit Rhesus-Affen konnte gezeigt werden, dass mit SARS-CoV-2 infizierte und erkrankte Tiere nach ihrer Genesung mit einer hohen Virenlast reinfiziert werden konnten, ohne dass Krankheitszeichen auftraten oder sie selber infektiös waren.

Zur Dauer eines möglichen Immunschutzes gibt es zum jetzigen Zeitpunkt noch keine belastbaren Studien.

Ich bin gesund und wurde noch nie auf Corona getestet, benötige jedoch einen Corona-Negativ-Nachweis. wie geht das?

Corona Test

Sie können sich auf das neue Coronavirus testen lassen. Zu diesem Zeitpunkt ist das in diesem Fall eine Wunschleistung. Die Kosten hierfür betragen inkl. Beratung und Bescheinigung ca. 140€.

Wann soll ich mich auf Corona-Virus testen lassen?

Wenn Sie: Mögliche Symptome aufweisen

Ich wurde negativ getestet. Soll mich erneut testen lassen?

Sollten Sie einmal negativ getestet sein, dann ist eine erneute Testung nur nach den o.g. Kriterien möglich. Das heißt, wenn Sie NACH einem negativen Test einen neuen Kontakt zu einem sicher Infizierten und/oder in einem Risikogebiet in den letzten 14 Tagen waren, und Sie Symptome haben, dann ist es von einer Infektion auszugehen. Eine Quarantäne ist hier ratsam und ein Test nach der aktuellen Empfehlung sinnvoll.

Arbeitsrecht und Krankschreiben

Ich stehe unter Corona-Virus-Quarantäne. Brauche ich ein Krankschreiben vom Hausarzt?

Nein. Wenn Sie vorsorglich unter Quarantäne gestellt sind, greift das Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten. Das Nettogehalt kommt dann weiterhin vom Arbeitgeber. Dieser kann sich den Betrag aber später von der Behörde zurückholen, die die Quarantäne angeordnet hat. Sollte die Quarantäne länger als sechs Wochen dauern, besteht Anspruch auf Entschädigung in Höhe des Krankengeldes, den der Arbeitnehmer beim zuständigen Gesundheitsamt geltend machen muss. Jedenfalls brauchen Sie eine schriftliche Bestätigung über Dauer der Quarantäne vom zuständigen Gesundheitsamt.

Mehr Information unter: Rechtliche Fragen zur Corona-Quarantäne I

Mein Arbeitgeber will, dass ich mich testen lasse. Was soll ich tun?

Wenn bei Ihnen nach o.g. Kriterien ein Test NICHT empfohlen wird, dann ist der Wunsch des Arbeitgebers eigentlich nicht nachvollziehbar. Denn: Wenn der Arbeitnehmer ohnehin 2 Wochen in freiwilliger Quarantäne bleibt, ist er höchstwahrscheinlich nach diesen 2 Wochen sowieso nicht mehr ansteckend.

Eine Testung auf Kosten des Arbeitgebers ist zwar möglich, wir dürfen aber nicht vergessen, dass es sich bei den Testmaterialen und der Schutzausrüstung um begrenzte Ressourcen handelt. Wir sollten daher vernünftig bleiben und das Gesundheitssystem nicht unnötig blockieren.

Mein Arbeitgeber braucht ein Attest, dass ich zur Risikogruppe gehöre. geht das?

Ein Attest über Zugehörigkeit zur Risikogruppe ist prinzipiell möglich. Hierbei werden keine konkreten Diagnosen an den Arbeitgeber weitergegeben. Die Kosten für solches Attest trägt normalerweise der Arbeitgeber.

Vorsorge und Risikogruppen

Wie kann ich mich vor Corona-Virus schützen?

  • gute Handhygiene
  • Husten- und Nies-Etikette
  • Abstand zu Erkrankten und möglichen Erkrankten (ca. ein Meter)

Helfen Atemschutzmasken?

Wenn Sie erkältet sind, können Sie mit der Atemschutzmaske andere Personen vor Ansteckung helfen. Ein persönlicher Schutz ist hingegen durch die gewöhnliche Atemschutzmasken sehr schlecht und unzureichend. Falls Sie infiziert sind, ist eine Quarantäne ohnehin Pflicht. Selbst bei den Masken der FFP2-Klasse ist nicht von einem optimalen Schutz auszugehen.

Risikogruppen für schwere Verläufe

Schwere Verläufe können auch bei Personen ohne bekannte Vorerkrankung auftreten und werden auch bei jüngeren Patienten beobachtet. Die folgenden Personengruppen zeigen ein erhöhtes Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf.

  • ältere Personen (mit stetig steigendem Risiko für schweren Verlauf ab etwa 50–60 Jahren; 86 % der in Deutschland an COVID-19 Verstorbenen waren 70 Jahre alt oder älter [Altersmedian: 82 Jahre])
  • Raucher (13, 38) (schwache Evidenz)
  • Personen mit bestimmten Vorerkrankungen:
    • des Herz-Kreislauf-Systems (z. B. koronare Herzerkrankung und Bluthochdruck)
    • chronische Erkrankungen der Lunge (z. B. COPD)
    • Patienten mit chronischen Lebererkrankungen)
    • Patienten mit Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit)
    • Patienten mit einer Krebserkrankung
    • Patienten mit geschwächtem Immunsystem (z. B. aufgrund einer Erkrankung, die mit einer Immunschwäche einhergeht oder durch die regelmäßige Einnahme von Medikamenten, die die Immunabwehr beeinflussen und herabsetzen können, wie z.B. Cortison)      Quelle: Robert-Koch-Institut

Wichtige Adressen

ÄRZTLICHER BEREITSCHAFTSDIENST BAYERN

Bayerisches Landesamt für Gesundheit

Offizielle Informationen vom Landesamt für Gesundheit Bayern

Rober Kocht Institut-Steckbrief

Das Robert Koch-Institut. Steckbrief

Aktuelle Risikogebiete

Das Robert Koch-Institut. Link: Risiko-Gebiete 

vom Anfang an tun wir uns Bestes

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden